Hauptinhalt

Religion & Philosophie

Religion

Unser Religionsunterricht möchte mehr als (bloss) ein allgemeinbildendes Fakten-Fach sein. Religionen führen uns mit ihrem spezifischen Denken und Reden in eine unbekannte Welt, die übersetzt, verstanden und gedeutet sein will und deren Spuren immer und überall - bis heute - anzutreffen sind: Wer von Religion keine Ahnung hat, wird eher Mühe haben, eine Gegenwartsdiskussion zu verstehen und einzuordnen. Religion als Fremdsprache erkennen, deren Wortschatz erarbeitet und deren Grammatik erst mal erlernt werden muss, das hat das Hauptanliegen jeder Religionspädagogik zu sein. So sieht es auch der religionskritisch gesinnte Philosoph Jürgen Habermas - er hat nicht ohne Bedauern immer wieder festgestellt, dass das Sprachgefühl für Religion in der heutigen Zeit zu sehr am Verkümmern ist.

In allen Klassen (ausser 3. und 4. Klasse des Kurzgymnasiums) findet Religionsunterricht mit 2 Stunden pro Woche statt. Im Langgymnasium stehen Altes und Neues Testament mit anverwandten Bezügen zu Leben und Zeitfragen auf dem Lehrplan, im Kurzgymnasium sind es Weltreligionen, ethische Fragen und religionsphilosophisches Nachdenken.

Lehrpersonen Religion & Philosophie

{{user.lastName}} {{user.firstName}}

{{user.title}}
{{user.topics}}