Hauptinhalt

Inspirierende Ausstellung der Fachschaft Romanistik

  • 08. Dezember 2021
  • Autor/in: HR

Schon bevor man das Schulhaus über den Haupteingang betritt, wird man ins Frankreich des 18. Jahrhunderts zurückversetzt. In goldenen Lettern prangt an den Scheiben der wohl bekannteste Leitspruch der Französischen Revolution, «Liberté, égalité, fraternité», der alle Besucher des FGZ auf die vielseitige Ausstellung der Fachschaft Romanistik einstimmt. Gleich neben diesen geschichtsträchtigen Worten stösst man auf Exponate des Volks der Mapuche. Neben traditionellen Kleidungsstücken und Musikinstrumenten kann man auch authentischen Schmuck dieses indigenen Volkes bewundern. Bewegt man sich weiter Richtung Lehrerzimmer fällt der Blick direkt auf die Porträts französischsprachiger Prominenter, die die Wände des Foyers schmücken. Wussten Sie schon, dass Stromae, Napoleon oder Brigitte Bardot zu uns in die Schule gehen? Zum Verwechseln ähnlich stellen FGZ SchülerInnen bedeutende und bekannte Persönlichkeiten in äusserst fotogener Weise nach. Streift man weiter durch die Stockwerke, sieht man immer wieder interessierte SchülerInnen, die versuchen, italienische Sprichwörter, Zitate oder Witze zu entschlüsseln.

Für gute Stimmung und Lebendigkeit sorgt der alle vier Wochen stattfindende Karaoke-Anlass. Vor grossem Publikum in der Aula geben talentierte und mutige SchülerInnen und LehrerInnen ihre französischen und italienischen Lieblingslieder zum Besten. Zu einem kleinen Hüftschwung laden zudem die von den Klassen selbst ausgewählten französischen, spanischen und italienischen Lieder in der 10-Uhr-Pause ein.

Unverkennbar eine vielfältige und inspirierende Ausstellung, die eine bunte Mischung aus französischer, italienischer und südamerikanischer Kultur bietet, über die Kreativität der Ausstellungsmacher staunen lässt und ordentlich Leben ins FGZ bringt.