Hauptinhalt

Das FGZ schreibt Geschichte

  • 14. Mai 2019
  • Autor: TG

Mit «Geschichte» ist nicht nur das gleichnamige Unterrichtsfach gemeint, sondern auch, ganz allgemein gesagt, all das, woran wir uns aus unserer eigenen Vergangenheit erinnern und dessen wir auch in Zukunft gedenken wollen. Um aber überhaupt längerfristig erinnern und gedenken zu können, muss Geschichte zuerst aus der Fülle der Ereignisse, Texte und Überreste der Vergangenheit geschrieben werden. An einer Schule wie dem FGZ, wo das Schreiben bekanntlich grossgeschrieben wird, wird in unterschiedlichen Formen und Medien laufend Geschichte geschrieben – zum Beispiel in Form des jährlich erscheinenden Jahresberichts, der regelmässigen News auf der Webseite, der ganz zeitnahen Einträge in den schuleigenen Social Media-Kanälen oder der nachgeführten Schulgeschichte.

Der Blick auf unsere Schulgeschichte zeigt indes, dass das FGZ mit der Einführung der ganz auf die Bedürfnisse und Interessen der Schüler/-innen konzipierten Vorbereitungsklasse 5, der Eröffnung der neuen Bibliothek als Raum des Studiums, Präsentierens und Begegnens, der Wahl von Christine Aerne als erste Frau in die Schulleitung in der fast 130-jährigen Geschichte des FGZ und der Einführung des Konzepts «Bring Your Own Device» als praktische Antwort auf die auch in der Schule zunehmende Digitalisierung gerade auch in den letzten Jahren mit zukunftsweisenden Entwicklungen Geschichte geschrieben hat.

 

Geschichte des FGZ