Hauptinhalt

«Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten»

  • 03. April 2018
  • Autor: Zerlina Leuthold (VK5) und ihre Projektlehrer

Dies war die Antwort einer meiner Mitschülerinnen auf die Frage, was sie im letzten Semester im Projektmorgen gelernt habe. Mit einer «Blitzlicht-Runde» zu dieser Frage schloss meine Klasse den diesjährigen Projektpräsentationsabend der VK5 vor der versammelten Elternschaft und anderen Gästen ab. Nachdem wir während einer guten Stunde im Rahmen einer Marktstand-Ausstellung unsere Projekte dem interessierten Publikum präsentierten und die Projekte zum Besten gaben, fanden sich zum Schluss alle 16 Schülerinnen und Schüler vor der Leinwand wieder. Wie bereits erwähnt, erklärten hier jede Schülerin und jeder Schüler kurz, was sie bzw. er neben seinem Projektthema alles gelernt hat.

Ich muss erwähnen, dass unter unserem Projektmorgen sehr viel mehr steckt als die freie Bearbeitung eines selbst gewählten Themas. Denn zum Einstimmen wurde jeweils philosophiert. Ja, richtig gehört, philosophiert. Wenn man mich vor einem halben Jahr gefragt hätte, was Philosophieren bedeutet, hätte ich keinen blassen Schimmer gehabt. Doch jetzt weiss ich, was es bedeutet: sich über eine Sache Gedanken machen und versuchen, diese zu verstehen. Den Gedanken sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Zum Abschluss eines jeden Projektmorgens ging es im Sinne von Reinhard Meys Lied «Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein» weiter. Im Gegensatz zur relativ freien Projektarbeit sammelten uns unsere Projektlehrer zum Schluss jeweils für das gemeinsame Thema «Der Traum vom Fliegen» und führten uns so während des Semesters von Leonardo Da Vincis Skizzenentwürfen über die Erfindung von Flugmaschinen bis zum topaktuellen Faktenwissen modernster Langstreckenflugzeuge.

Aber all dies geriet am 13. März 2018 natürlich in den Hintergrund. Denn wie der Name «Projektpräsentation» schon sagt, stellten wir unsere ganz eigenen und sehr unterschiedlichen Projekte vor. Umrahmt wurde dieser tolle Anlass für Eltern, Lehrpersonen, Interessierte und Göttis von den zwei Moderatoren Vivien und Vincent, die den Abend mit einer sogenannten Timelapse eröffnet haben.

Projektmorgen, der Lieblingsmorgen aller Kinder der VK5! Kein Wunder, denn welches Kind will nicht dem nachgehen, was ihr oder ihm gefällt?