Hauptinhalt

FGZ im Gespräch mit Friedensnobelpreisträger José Ramos-Horta

  • 19. Oktober 2017
  • Autor: TG

Was haben ein Professor für Geschichte, der ehemalige Stadtpräsident von Zürich, der Chefarzt einer Herzchirurgieabteilung, ein Oscar-Preisträger, der ehemalige Direktor einer Strafanstalt, ein Börsenspezialist und eine japanische Prinzessin gemeinsam? Sie gehören alle zur Reihe der illustren Referentinnen und Referenten der öffentlichen FGZ im Gespräch-Vorträge. Seit mehr als zehn Jahren lädt das FGZ in regelmässigem Abstand interessante Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ein, um mit ihnen über aktuelle Themen zu sprechen. Dass viele der Rednerinnen und Redner selbst einmal am FGZ an der Schule waren, ist dabei besonders erfreulich.

Das FGZ freut sich ganz besonders, José Ramos-Horta, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Präsident von Osttimor, im Oktober 2017 als nächsten Referenten an unserer Schule empfangen zu dürfen. José Ramos-Horta ist einer der Gründerväter von Timor Leste, dem ersten neuen demokratischen Staat dieses Jahrtausends. Nach Erhalt des Friedensnobelpreises im Jahr 1996 amtierte Ramos-Horta bis 2012 als Präsident von Osttimor und engagierte sich anschliessened unter anderem als Präsident des UNO High Level Panels on Peace Operations. In Zusammenarbeit mit der Robert F. Kennedy Human Rights Stiftung und der Asia Society Switzerland wird der Menschenrechts- und Demokratiekämpfer Ramos-Horta am Mittwoch, 25. Oktober 2017 unsere Schule mit einem Besuch beehren. mehr

Eine Liste mit den über 30 Referaten, die bis jetzt im Rahmen der FGZ im Gespräch-Reihe an unserer Schule gehalten wurden, finden Sie auf unserer Webseite. mehr

 

Bildnachweis: www.rfkhumanrights.ch