Hauptinhalt

Geographie im digitalen 21. Jahrhundert

  • 31. August 2018
  • Autor: EN

Was ist GIS?

GIS ist eine Abkürzung für Geographisches Informationssystem. Wie bereits der Name sagt, werden über ein digitales System vielfältige räumliche Informationen gesammelt, erforscht und dann wieder in Form einer digitalen Karte oder sogenannten Storymap dem Endnutzer zur Verfügung gestellt. GIS ist ein geographisches Hilfsmittel, um komplexe und vielseitige Mensch-Umweltbeziehungen nachvollziehbarer zu machen. 

Zwei praktische Anwendungen im Geographieunterricht am FGZ

  • Die Viertklässler des Freien Gymnasiums Zürich absolvieren im zweiten Semester jeweils ein GIS-Praktikum. Im Untersuchungsfokus der Projekte steht dabei das Zürcher Seefeld-Quartier mit seinen vielfältigen geographischen Themen. Hier ein Beispiel einer solchen Arbeit aus der Klasse M42: Storymap "Bäume im Seefeld"
  • Exkursionen sind die «Farbtupfer» des Geographieunterrichtes. Begleiten Sie uns mit der folgenden Storymap an die Glaziologie-Exkursion 2018 der vierten Klassen: Storymap "Glaziologie-Exkursion 2018"