Hauptinhalt

Grosse Motivation, toller Einsatz und starker Teamgeist am Zürcher Mittelschulsporttag

  • 17. September 2019
  • Autor: Fachschaft Sport

Das Volleyball-Herren-Team des FGZ befand sich dieses Jahr in einer Gruppe mit den Kantonsschulen Wetzikon, Bülach und Zürich-Hottingen - auf dem Papier sehr starke Gegner und grosse Schulen mit einer Volleyballtradition. Unsere Volleyballer konnten aber dieses Jahr einen guten Teamgeist entwickeln. Wetzikon und Hottingen waren daher in Reichweite. Dank einem tollen Einsatz und mit grossem Willen konnte gegen diese Gegner je ein Satz gewonnen und somit auch je ein Punkt geholt werden. Die Chance, das Halbfinals zu erreichen, war daher gar nicht so unrealistisch. Schlussendlich hat es zwar doch nicht gereicht. Die Schüler haben sich aber mit einer grossen Zufriedenheit und einer Erfahrung mehr aus dem Turnier verabschiedet. Auch das Coaching hat sehr viel Spass gemacht und die Schüler zu grossen Taten animiert.

Mit einer Schülertruppe von zehn Schülern startete das Fussball-Herren-Team bei bestem Wetter in das Turnier. Die Mannschaft war zu Beginn noch ein wenig nervös, konnte aber schlussendlich mit einem Unentschieden das erste Spiel beenden. Beim zweiten Spiel gab es viele Torchancen auf Seite FGZ, jedoch konnten diese leider nicht verbucht werden und die Gegner konnten mit einem raschen Konter und einem zweiten Kopfballtor den Sieg für sich entscheiden. Im dritten Spiel dominierte das FGZ und konnte den ersten Sieg mit 2:0 erringen. Um in den Kreuzvergleich zu kommen, musste im letzten Spiel ein Sieg her. Die ersten fünf Minuten war unsere Mannschaft klar überlegen, verlor dann jedoch den Ball und es kam zum 1:0 für die Gegner. Das Spiel konnte leider nicht mehr gewendet werden, womit das FGZ nach der Vorrunde ausschied. Die Schüler waren natürlich sichtlich enttäuscht, jedoch gaben alle ihr Bestes und die Stimmung war bis zum Schluss positiv. Danke für Euren tollen Einsatz und die grosse Motivation!

Motiviert starteten das FGZ-Basketball-Delegation ins Basketball-Turnier am Zürcher Mittelschulsporttag. Durch souveräne Pässe in freie Räume und damit einem sauberen Stellungsspiel konnten die Herren des FGZ das erste Spiel für sich entscheiden. Dies schöpfte Zuversicht, auch wenn klar war, dass die folgenden Matches nicht einfach werden würden, da das Team nur einen Spielerwechsel vorweisen konnte. Die nachfolgenden Gegner - darunter auch die letztjährigen Finalisten - waren den sechs FGZlern taktisch und körperlich meist überlegen, weshalb Niederlagen eingesteckt werden mussten. Der Einzug in die Halbfinals konnte leider nicht erreicht werden. Dennoch zeigten die sechs Herren einen starken Teamgeist, wodurch ihnen einige, teils spektakuläre, Dribblings, Pässe und Korberfolge gelangen.

Mit einem bunt zusammengewürfelten Team, bestehend aus Damen der 3. bis 6. Klassen und durch die Freude am Fussballspiel vereint, starteten wir in das Fussball-Damen-Turnier. Nach einer klaren Niederlage gegen den späteren Gruppensieger konnte im zweiten Spiel mit zwei Toren ein Sieg gefeiert werden. Verletzungspech und ein diskutabler Schiedsrichter-Entscheid haben im dritten Spiel zu einer unglücklichen Niederlage geführt. Die Vorrunde konnte schlussendlich mit einem versöhnlichen Unentschieden beendet werden. Auch wenn der Einzug ins Halbfinale nicht gelang, so darf das FGZ Fussball-Damen-Team stolz auf seine Leistung sein. Mit viel Einsatz und besonderem Team-Spirit gelang gegen andere Kantonsschulen, die mit deutlich mehr Profi-Spielerinnen am Start waren, zuweilen ein tolles Spiel mit schönen Dribblings, Pässen und Toren.