Hauptinhalt

Premiere am FGZ: Literaturclub der 5. Klassen

  • 12. September 2019
  • Autor: KN

Heute traten Tanguy Bock, Koray Orhan und Claudio Schöb aus der 6. Klasse vor den 5.-Klässlern in der Aula auf und präsentierten ihren Literaturclub, den sie im 2. Semester der 5. Klasse im Unterricht vorbereitet hatten. Die drei Literaturkritiker stritten und diskutierten angeregt über Neuerscheinungen der letzten Jahre: Ein Stammbaum von Patrick Modiano, Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse von Thomas Meyer und Ich bin Zlatan Ibrahimovic von David Lagercrantz.

Obwohl die Lektüre von Modianos Autobiographie offensichtlich einige Mühe bereitete, wurde die präzise, oft nüchterne Sprache gelobt. Es geht um die Selbstfindung eines jungen Mannes in der Mitte des 20. Jahrhunderts, der sich von seinem Elternhaus zunehmend ablöst. Auch Wolkenbruch gerät immer wieder in Konflikt mit seiner jüdisch-orthodoxen Familie, vor allem seiner Mutter, die nicht damit klarkommt, dass ihr Sohn sich in eine Nicht-Jüdin (d.i. Schickse) verliebt hat. Koray, Tanguy und Claudio haben den Roman gerne gelesen, weil er unterhaltend sei - auch wenn die jüdische Gemeinschaft zum Teil stereotyp dargestellt werde. Viel Freude und interessante Einblicke bereitete den Lesern auch die Biografie von Zlatan Ibrahimovic, in der einige Schlüsselmomente des Fussballstars anschaulich berichtet werden. Es sei, sagt Tanguy, als ob man Zlatan gegenübersitze und er aus seinem Leben plaudere. Auch wenn man kein grosser Fussballfan sei, meint Claudio, sei das Buch eine anregende Lektüre.

Das Publikum hörte den 6.-Klässlern aufmerksam zu und die 40 Minuten gingen wie im Flug vorbei. Auf jeden Fall hat die Veranstaltung Lust aufs Lesen gemacht. In Zukunft möchte die Fachschaft Deutsch in allen 5. Klassen das Format Literaturclub einführen und so die Freude und das Interesse bei den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe für spannende und unterhaltsame, aber auch zum Nachdenken anregende Lektüren wecken.