Hauptinhalt

Spannende Einblicke in die Welt der MINT

  • 13. Mai 2021
  • Autor: Giuliana Tini, G4e

Aufgrund der Coronapandemie fand die eigentlich für den vergangenen Herbst vorgesehene MINT-Woche für die 4. Klassen nun vor den Frühlingsferien statt. Der Sinn dieser Projektwoche besteht darin, uns einen Einblick in die Berufe im Bereich der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu bieten. Zwar fielen die Ausflüge weg, aber trotzdem wurde uns meiner Meinung nach sehr viel nahegebracht, angefangen am Donnerstag mit den PowerPoint-Präsentationen (welche über «Teams» stattfanden) der verschiedenen Ingenieure wie Guido Santner und der App «Scratch», mit der wir selber Spiele entwickeln konnten.

Am Freitag analysierten wir den Zusammenhang zwischen dem Ingenieurswesen und der Ethik und konnten im Anschluss in Gruppen interessante Diskussionen zu einem der zur Verfügung stehenden Situationen führen. Meine Gruppe nahm das Beispiel der Herztransplantation, bei welchem wir zwischen vier Patienten entscheiden mussten. Zu allen Patienten waren verschiedene Informationen bekannt. Anschliessend haben wir am Freitagnachmittag eine Präsentation einer Informatik-Studentin gehört und durften uns schliesslich selber überlegen, in welchen Berufsbereichen wir einmal arbeiten wollen. Am Dienstag der folgenden Woche kam (fand ich zumindest) der spannendste Teil: Wir haben alle an verschiedenen praktischen Projekten gearbeitet. In meiner Klasse haben wir beispielsweise eine «Boombox» aus einer Cola-Büchse gebaut. Allerdings war es schwierig, weil man sehr genau arbeiten musste und teilweise ging etwas schief, aber schlussendlich funktionierten sie sehr gut.