Hauptinhalt

TecDay am FGZ: Regenwassermanagement dank Drohnen

  • 16. November 2021
  • Autor/in: Loïc Remond, G3e

Ich hatte noch nie einen TecDay erlebt, geschweige denn davon gehört. Deshalb war meine Vorfreude auf den 12. November besonders gross. Im letzten von insgesamt drei Workshops, die ich an diesem Tag besuchen durfte, ging es um Regenwassermanagement und High-Tech im Landschaftsbau. Das Thema wurde uns von Amalia Diaz Tolentino, die Landschaftsarchitektin ist, nähergebracht. Im ersten Teil erklärte sie uns, wie man den natürlichen Wasserzyklus trotz menschlichem Einfluss richtig fortführen kann, nämlich indem man bestimmte Rampen in der Stadt montiert, damit das Wasser richtig ablaufen kann. Dann zeigte sie uns, wie man eine Landschaft in dreidimensionaler Gestalt auf dem Computer betrachten kann. Um diese Betrachtungsart zu ermöglichen, werden Drohnen über die zu untersuchende Landschaft geflogen. Die aufgenommenen Bilder werden daraufhin mithilfe einer Software zu einer vollständigen Nachbildung der Landschaft umgewandelt.

Nach dem theoretischen kam der praktische Teil: Frau Tolentino zeigte uns, wie man mit einer solchen Drohne umgeht. Es gab einen Joystick, mit dem man die Drohne in alle Richtungen bewegen konnte. Bei den Schülern brach da natürlich gewaltige Freude aus und jeder wollte den Controller in die Hand gedrückt bekommen. Und das war noch nicht einmal alles: Wir konnten mit einer VR-Brille auch noch in eine virtuelle Welt eindringen. Die Welt war zwar noch nicht so detailtreu und auch relativ verpixelt. Trotzdem war es eine sehr tolle Erfahrung und ich bin zuversichtlich, dass die Landschaftsarchitektur in dieser Hinsicht einen grossen Schritt machen wird.

Der TecDay war alles in allem eine sehr tolle Angelegenheit und ich konnte viel Interessantes lernen. Alle Workshops wurden von sehr kompetenten Fachleuten geleitet. Was mir auch sehr gefallen hat, war das Konzert über Mittag, das von Frau Rechsteiner geleitet wurde. Es war eine schöne Abwechslung zum hochtechnischen Tag, den wir hatten.