Main Content

«Ozobot», «Plakat», «Projektjournal», «Herausforderung» und «Spass»

  • 14. March 2019
  • Author: TG

Mit diesen und weiteren Begriffen haben die diesjährigen VK5-Schülerinnen und -Schüler ihre Erfahrungen aus dem letzten Projektmorgen-Semester resümiert – dies allerdings nicht etwa auf Papier, sondern in einer live generierten und dem Publikum vorgeführten «Wordcloud».

Überhaupt nahm das Digitale ganz im Sinne des «Lehrplans 21» und des seit Sommer durch die Projektlehrpersonen unterrichteten Fachs «Medien & Informatik» einen bedeuteten Stellenwert im diesjährigen Projektmorgen ein. Dies zeigte sich nicht nur in der Vielzahl an Schülerprojekten, die mit Hilfe digitaler Medien realisiert und präsentiert wurden, sondern auch durch die kleinen Ozobot-Roboter, welche das Publikum am Präsentationsabend mit dem Nachfahren des Schriftzuges «Herzlich willkommen» begrüssten.

Die Bandbreite der Themen, mit welchen sich die VK5-Schülerinnen und -Schüler im letzten Semester beschäftigten, war denn auch bemerkenswert und unterstrich die Vielfalt an Interessen, Ideen und Begabungen der Schülerinnen und Schüler. So wurden die Besucher der Projektpräsentation vom letzten Donnerstag durch Marktstand-Präsentationen und selbst entworfene Plakate über den Klimawandel, über die Anatomie des Auges, über Tricks und Strategien, um effizienter lernen zu können, über die Programmierung des Laufes einer Schildkröte bis hin zur Blindenschrift und noch vieles mehr kompetent und umfassend ins Bild gesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld ein Semester lang intensiv und auf verschiedene Art und Weise mit ihren individuellen Themen, die sie weitgehend selbst gewählt haben, auseinandergesetzt, um schliesslich als «Expertinnen und Experten» am Abschlussabend ihre Projekte einem grösseren Publikum zu präsentieren. Der Weg von der Idee zur Präsentation wurde durch wöchentliche Projektjournal-Einträge reflektiert, geplant und so mit den Lehrpersonen besprochen und evaluiert. Dass es dabei auch die eine oder andere Herausforderung zu überwinden gab, minderte allerdings nicht die Motivation und den Spass an der Projektarbeit, wie auch die Schülerinnen und Schüler in ihrem Resümee betonten. In diesem Sinne darf nicht nur die Klasse auf das nächste, ebenfalls im Zeichen der Digitalisierung stehende Projektsemester gespannt sein, sondern auch das interessierte Publikum, welches auf Ende Schuljahr zu einem weiteren, sicherlich ebenso spannenden und abwechslungsreichen Präsentationsabend eingeladen wird.